Schnittblumen

Erfahren Sie wie Sie mit Ihren Schnittblumen glänzen können!


Nach dem Kauf

Am Bestimmungsort angelangt stellen Sie Ihren Strauß möglichst schnell in passend temperiertes Wasser. Ihre Blumen sollen so wassergefüllt und kräftig wie nur möglich werden, also schneiden Sie Ihre Blumen an - auch wenn dies schon beim Blumenhändler Ihres Vertrauens geschehen ist! 

Tipp: Benutzen sie ein scharfes Messer und keine Schere, damit die Kanäle Ihrer Schnittblume nicht gequetscht werden und Sie einen optimalen Wasser- und Nährstofffluss gewährleisten!

Standort

Zu viel Sonne lehnen Schnittblumen entschieden ab. Wählen Sie daher im Zweifel lieber einen zu schattigen als einen zu sonnigen Ort!

Tipp: Schnittblumen werden es Ihnen übrigens mit einer längeren Lebensdauer und kräftigerer Farbe danken, wenn in ihrer Nähe nicht geraucht wird. 

Nachbarn

Früchte wie Äpfel, Birnen und Co. geben Äthylen ab. Dieses Gas beeinflusst Ihre Schnittblumen und verkürzt deren Lebensdauer (übrigens lässt es auch Bananen schneller reifen). Stellen Sie die Schnittblumen also nicht in die Nähe einer gefüllten Obstschale. 

Tipp: Auch Nadelbäume verströmen dieses Gas, also Vorsicht zur Weihnachtszeit!

Längeres Leben

Bei Schnittblumen mit "weichem" Stiel gilt: Stellen Sie die Blumen mitsamt dem Papier ins frische und temperierte Blumenwasser. Dadurch werden die frischen Schnittblumen bei der Wasseraufnahme gestützt und können sich anschließend besser aufrecht halten.

Um eine gute Wasserqualität zu gewährleisten benutzen Sie eine Vase die nicht nur sauber, sondern auch wirklich rein ist. Entfernen Sie ins Wasser ragende Blätter. Darüber hinaus werden es Ihnen ihre Schnittblumen danken, wenn Sie häufiger das Wasser wechseln und gegebenenfalls die Stielenden neu anschneiden!

Nachhaltiger Blumenkauf

Schnittblumen aus dem Handel wurden oft stark gespritzt. Viele Blumen kommen aus Ländern, in denen das Lohnniveau und die Arbeitsbedingungen zu wünschen übrig lassen. Außerdem ist die Kultivierung sehr aufwendig und belastet die Umwelt. Das soll nicht heißen, dass Sie darauf verzichten müssen. In den meisten Blumenfachgeschäften können Sie einfach nach zertifizierten Blumen fragen und somit reinen Gewissens mit nur geringem Aufpreis umwelt- und arbeiterfreundlichere Schnittblumen erwerben. 

Tipp: Die Natur und Ihr Garten sind voller Schätze. Gehen Sie mit offenen Augen durch Ihre Umwelt. Das kann Ihnen ein Gang zum Floristen ersparen!